Pumptrack Cham

Der erste Pumptrack im Kanton Zug rückt näher – Baugesuch für Pumptrack Cham eingereicht

Die IG Mountainbike Zug hat bei der Einwohnergemeinde Cham ein Baugesuch für einen neuen Pumptrack eingereicht. Der attraktive asphaltierte Rundkurs soll auf der Seematt-Wiese in Cham zu stehen kommen und ein Treffpunkt für Sportbegeisterte, Familien und Jugendliche werden. Die Anlage dürfte voraussichtlich bis Ende Jahr gebaut sein. Das Baugesuch ist öffentlich aufgelegt.

 Medienmitteilung

Ein Pumptrack für Zug

Das Projekt „Ein Pumptrack für Zug“ ist mit 1438 Stimmen unter die Top 3 im Ideenwettbewerb der Zuger Kantonalbank gekommen. Die Zuger Kantonalbank unterstützt das Projekt entsprechend mit CHF 50‘000.-


Was ist ein Pumptrack?

Ein Pumptrack ist ein mit Bodenwellen und Anliegerkurven versehener, in sich geschlossener Rundkurs auf einer Ebene. Durch rhythmische Arm- und/oder Beinbewegungen, dem "Pumpen", kann auf dem Pumptrack Schwung aufgebaut werden und unendlich lange gefahren werden. Ein asphaltierter Pumptrack lässt sich von unterschiedlichsten Nutzergruppen wie Bike, Skate oder Kickboard nutzen.

Nutzen eines Pumptracks

Pumptracks setzen spielerische Anreize, sich zu bewegen. Zweiradfahrer, Skater und Kickboarder aller Könnens- und Altersstufen können den Pumptrack nutzen: ob Kinder bei den ersten Fahrversuchen, Einsteiger um Fahrgefühl und Kontrolle zu erlangen oder Profis um Technik und Ausdauer zu trainieren. Das Befahren eines Pumptracks fördert Koordination, Balance und Kraft.

Sicherheit

Da alle Elemente rollbar sind, birgt ein Pumptrack wenig Gefahrenpotenzial und gilt als sichere Sportanlage (bfu Sicherheitskategorie „blau“). Mögliche Sturzgefahren werden durch die Bauweise minimiert. Geeignete Linienführungen vermeiden Engpässe und Kreuzungen, wo es zu Kollisionen kommen könnte.

Impressionen

Pumptrack Chur – mitten im Quartier

Ein Projekt der IG Mountainbike Zug